Umsatzersatz November/Dezember für indirekt betroffene Unternehmen beantragbar

Ab 16.02. bis voraussichtlich 30.06.2021 ist der Umsatzersatz für die Monate November und Dezember 2020 über Finanzonline beantragbar. Dieser Umsatzersatz gilt für alle indirekt von den Lockdowns betroffenen Unternehmen. Sollten Sie bei den Anträgen Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Antragsberechtigt ist, wer…

  • … mindestens 50% Umsatzzusammenhang mit Unternehmen, die in direkt vom Lockdown betroffenen Branchen tätig sind, nachweisen kann.
  • … im Betrachtungszeitraum mindestens 40% Umsatzeinbruch im Vergleich zum Vorjahr (November/Dezember 2019) nachweisen kann.
  • Ab einer Fördersumme von 5.000,00 Euro (bei Anspruchsberechtigung für November und Dezember) müssen diese Angaben von einem Steuerberater oder Bilanzbuchhalter bestätigt werden. Diese Grenze verringert sich bei einem kürzeren Anspruchszeitraum.

 

Beispiel für einen Antragsberechtigten:

Ein Getränkehändler beliefert die Gastronomie und Privatkunden. Er beliefert zu 90% die Gastronomie und zu 10% Privatkunden. Der Umsatzeinbruch beträgt 50%.

Zurück zur Übersicht